Vermessung Rutschung Howald

Mit dem Web-GIS lassen sich Geo- und Sachdaten einzeln und kombiniert nutzen. Die Darstellungen können frei zugänglich oder eingeschränkt für bestimmte Nutzer (Benutzer / Passwort) verfügbar geschaltet werden.
Bei der folgenden Anwendung handelt es sich um die Überwachung der Rutschung „Howald“.
Durch die grossen Niederschlagssummen Ende Mai / Anfangs Juni 2013 ist im Gebiet Howald oberhalb Rieden eine Waldpartie (ca. 100 m mal 700 m) abgerutscht.
Unmittelbar unterhalb der Rutschung liegen ein Alpwirtschaftsgebäude, ein Ferienhaus und eine vor allem an den Wochenenden viel befahrene Zubringerstrasse für Wandertouristen.
Zur besseren Beurteilung der Gefährdung und begründeten Intervention (Warnung, Sperrung) werden periodisch Luftbilder mittels einer Drohne (UAV) erstellt. Diese werden photogrammetrisch ausgewertet und mit vorgängigen Zuständen verglichen. Ausmass, Art und Verteilung der Bewegungen sind wichtige Grundlagen in der Beurteilung der Entwicklung der Rutschung und der davon ausgehenden Gefährdung.

In der Web-GIS-Applikation sind die Orthophotos von der ersten Befliegung (Juni 2013), der dritten Befliegung (September 2013) sowie die Auswertung diverser Linienelemente zu unterschiedlichen Zeitpunkten dargestellt.

weiter zum Web-GIS